Hai-Pulli für Kids und wie man Bilder in Strickmuster verwandelt

January 13, 2019

 

Winterzeit - beste Zeit dem Kind einen Pulli zu stricken. Natürlich muss es ein bisschen kindgerecht sein. Sonst sträubt er sich und zieht es nicht an und die ganze Arbeit war für die Katz.

Welche Motive eignen sich:

PJ Masks (ähm, nein). 

Ninjago (ähm, auch nicht).

Weltall (wir kommen der Sache näher).

Dinosaurier (joar).

Ein Hai! Ja, ein Hai war für uns beide akzeptabel. Von dem Kuscheltiere-Stricken hatte ich noch eine Tüte Kuscheltieraugen in meiner Strickkiste. Damit ließe sich doch bestimmt was zaubern ...

 

Als Wasser habe ich mir eine Wolle ausgesucht, die einen Farbverlauf hat und natürlich angenehm auf der Haut ist. Meine Wahl viel auf die Zauberwolle von Schoppel aus 100% Schurwolle (Merino). Drei Knäule a 100g reichen für einen Pullover in Größe 128. Für die Haisilhouette hatte ich noch schwarze Wolle Apilou von Veritas übrig (immer noch).

 

Strickanleitung:

Der Pulli wird vom unteren Ende aus in Runden gestrickt. Dazu mit einer 3,5er Nadel 200M angeschlagen. Allerdings muss ich direkt zu Beginn sagen - der Pulli ist recht weit und kurz für mein Kind geworden. Ich würde eher 180M empfehlen. Die müssten reichen.

12R Bündchen (5li5re), dann rechte Maschen in Runden stricken. Ich habe nach 18cm (56R), besser ist jedoch ca 21cm, mit dem Haimotiv begonnen.

 

Das Haimotiv:

Das Haimotiv zieht sich von der Vorder- bis zur Rückseite des Pullis. Natürlich musste ich gucken, wo ich ein geeignetes Strickmuster herbekomme. So etwas kann man ja nicht aus der Hand stricken. Da ich kein geeignetes fand, habe ich mit dann mit einer kleinen Handy-App weitergeholfen: 8bit Photo Lab.

In dieser App hat man die Möglichkeit ein beliebiges Bild aus seiner Handygalerie als "Beads" anzeigen zu lassen. Beads sind so wie Bügelperlen und jeder Kreis steht quasi für eine Masche. Ihr müsste ein bisschen ausprobieren, bis ihr für euer Bild die richtige Einstellung, was die Farbe angeht, gefunden habt, aber dann kann man bei der Größeneinstellung genau die Reihen oder Maschenanzahl angeben und so das Bild genau auf das aktuelle Strickstück abstimmen. Ich weiß nicht, ob es eine ähnliche App extra für Strickmuster gibt, aber so funktionierte es bei mir sehr gut. Für Tipps bin ich aber gerne offen (in den Kommentaren).

 

 

 

Das Haimotiv konfigurierte ich auf 150M und 60R. Also bestand meine komplette Reihe immer aus 25M Rand, 150M Hai und wieder 25M Rand. Wenn ihr mit den 180M insgesamt strickt, solltet ihr das Motiv etwas kleiner konfigurieren.

Da das Haimotiv ja quasi zweifarbig ist (schwarz vom Hai und blau vom Wasser) habe ich in der Faire Isle Technik die Fäden auf der Rückseite alle 3M verwoben, so dass keine langen Spannfäden entstanden. 

 

Da der obere Teil des Hais sich in Ärmelhöhe befindet, habe ich ab der 40. Reihe des Haimotivs das Vorder- und das Rückteil getrennt und einzeln zuende gestrickt. Leider hat sich daraus insbesondere auf der Vorderseite ein etwas unschöner Übergang zwischen den Knäulen ergeben. Das lag aber daran, das ein Knäul der Schoppel Wolle fast gar keinen Verlauf hatte. Ich weiß nicht, wie das kam. Vielleicht ist das Knäul im falschen Regalfach gelandet. Ich finde es nicht ganz so schlimm, weil es auch als andersfarbiges Wasser gedeutet werden kann. Wenn ihr genau auf den Farbverlauf eures Garns achtet, wird euer Übergang sicherlich besser. Auf der Rückseite hat es mit einem anderen Knäul viel besser funktioniert.

 

Nachdem ich die 60R des Haimusters zuende gestrickt hatte, habe ich noch 14 R hinzu gefügt und dann abgekettet. Auf der Vorderseite habe ich nach 5 R die Maschen in der Hälfte geteilt und in jeder zweiten Reihe, eine Abnahme gemacht, damit ein leichter Ausschnitt entsteht.

 

Do, der Hai ist nun fertig, fehlen noch Ärmel und Kapuze.

 

Die Kapuze:

Für die Kapuze habe ich 100M entlang des Kragens wieder aufgenommen und die ersten 10 und die letzten 10 M jeweils 2re2li gestrickt, um einen schönen Kapuzen Abschluss zu erhalten. Bei der Kapuze darauf achten, dass die rechten Maschen außen sind, also die Hinreihe rechts und die Rückreihe links stricken. Nach 70R die Maschen abketten, zur Kapuze zusammenschlagen und zunähen.

 

Die Ärmel:

Für die Ärmel jeweils 65M aufnehmen, 100 Runden nur rechte M stricken und alle 5 Runden 1M abnehmen. Die erste Runde des schwarzen Ärmelbündchens nur rechte Maschen stricken, dann 10 Runden Bündenchenmuster 2re2li und abketten.

 

Fertig ist das Teil und mein Schatz super glücklich über seinen neuen, kuscheligen Pullover mit dem mies gelaunten Hai. 🦈

 

 

 

Please reload

  • Black Pinterest Icon
  • Schwarz Instagram Icon

Solltet Ihr an weiteren Projekten von mir interessiert sein, dann folgt doch meiner Pinnwand auf Pinterest, Instagram oder Twitter

  • Pinterest - Black Circle
  • Instagram - Schwarzer Kreis

September 5, 2018

March 5, 2018

February 9, 2018

September 8, 2017

September 7, 2017

Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now