Dreifarbige Strickjacke

January 9, 2018

Meine Strickjacke ist fertig - endlich. Ich habe ca 3 Monate daran gestrickt und das ist auch der Grund, weswegen hier in der ersten Zeit, nachdem ich den Blog ins Leben gerufen hatte, so wenig passiert ist... Einen Blog zu eröffnen und dann drei Monate an einem Stück zu stricken war jetzt nicht so richtig toll. Aber egal...

Alles fing damit an, dass ich mich beim Wollhändler meines Vertrauens in ein Garn verliebt habe. Ich konnte mich anfangs gar nicht für eine Farbkombination entscheiden, weil ich sie alle sooo schön fand. Die Wolle ist von "Katia" und hat den Namen "Cotton Yak" und ich hab mich für die Farben grau (113), mint (111) und sand (100) entschieden. Es besteht zu 60% aus Baumwolle, 30% Wolle und 10% Yak. Ich habe leider ein wenig die Übersicht verloren wie viele Knäule ich gebraucht habe, da ich immer wieder nach gekauft habe und jetzt doch noch einiges übrig geblieben ist. Ich denke am Ende waren es 3-4 Knäule grau, 3-4 Krnäule sand und 7-8 Knäule mint. Beim meinem Wollhändler kann ich Wolle aus der gleichen Charge zurück legen lassen. Ich hoffe das geht bei euch auch. Dann könnt ihr erst einmal mit weniger anfangen und später, wenn ihr merkt ihr kommt nicht aus, immer noch nachkaufen. Bei ca. 6€ pro 50g wurde die Jacke teurer und teurer. Das war jedoch dem Muster gesuldet, das einfach unglaublich viel Wolle schluckte. Aber am Ende hat es sich aber gelohnt. 

 

Als Muster wollte ich ein Muster, das einfach zu stricken ist, da mir schon klar war, dass das Projekt etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen würde, aber ich wollte auch nicht einfach glatt rechts Stricken. Ein wenig sollte das Muster schon her machen. Also entschied ich mich schließlich für eine Art Waben-Muster aus 4 Reihen und einer Maschenzahl teilbar durch 2. Es wird in den Hinreihen immer eine Masche rechts gestrickt und eine Masche abgehoben (wie zum links stricken einstechen). Die Rückreihen bestehen nur aus rechten Maschen. Die folgende Hinreihe wird dann versetzt gestrickt und dann wieder die Rückreihe komplett rechts. Also wirklich einfach. Ich empfehle allerdings einen Reihenzähler, da man sich sonst leicht vertut und die 1. und 3. Reihe nicht versetzt zueinander strickt.

 

Übersicht Strickmuster:

Hinreihe: Randmasche, 1. M. re, 2. M abheben, immer wiederholen, Randmasche

Rückreihe: re

Hinreihe (versetzt): Randmasche, 1. M. abheben, 2. M re, immer wiederholen, Randmasche

Rückreihe: re

 

Allerdings braucht man für dieses Muster wirklich VIEL Wolle. Meine Strickprobe mit Nadelstärke 4 von 10x10cm bestand aus 24 Maschen und 58!!! Reihen. Solltet ihr also eine nicht ganz so preisintensive Jacke stricken wollen, ist glatt rechts bestimmt eher zu empfehlen. 

 

 Ich habe mit dem Rücken angefangen und kam bei einer Breite von ca 57,5cm auf eine Maschenanzahl von 138M. Die Größe entspricht eher einer XL als L, aber ich wollte die Jacke etwas oversized mit langen Ärmeln, die bis in die Handfläche fallen. Die Jacke sollte als Hauptfarbe mint werden, einen sandfarbenen Streifen bekommen und in grau abschließen. Ich fing also mit dem unteren, grauen Rand an und strickte in dieser Farbe 76 Reihen, was ca einem Knäuel entsprach. Daran schloss die sandfarbene Wolle an. Hier verstrickte ich ebenfalls das ganze Knäuel, allerdings machte ich alle 20R an jeder Seite eine Abnahme. Dann kam die Hauptfarbe mint, die ich bis zu einer Länge von 60 cm genau so weiter strickte (immer mit 2 Abnahmen alle 20R). Nach den 60cm sollten die Ärmel angestrickt werden, deswegen ließ ich hier die Abnahmen weg und strickte noch ca 18cm weiter. Danach kettete ich ab.

Damit ihr auf der Vorderseite die gleichen Farbabstände habt, schreibt euch bitte die Reihenanzahl auf. Bei dem sand-Knäuel bin ich z.B. nicht auf 76R, sonder nur auf 72R gekommen. Die musste ich natürlich hinterher auf die Vorderseite übertragen.

 

Übersicht Rückenteil:

138M in grau anschlagen

1 Knäuel grau im Strickmuster (ca. 76 R)

1 Knäulel sand im Strickmuster, alle 20R je eine Abnahme auf jeder Seite

mit mint im Strickmuster 60cm, alle 20R je eine Abnahme auf jeder Seite

mit mint 18cm ohne Abnahmen

abketten

 

 

Da ich am Ende noch einen Kragen stricken wollte, habe ich für die beiden Vorderteile etwas weniger als die Hälfte (60M) an Maschen angeschlagen. Außerdem habe ich auch bei den Vorderteilen an beiden Seiten Abnahmen gemacht (sinnvoll wäre ja nur an der Seite gewesen, die mit dem Rückenteil zusammen genäht wird) doch ich wollte, dass der Ausschnitt ein wenig eine V-Form bekommt als einfach herunter zu fallen.

 

Übersicht Vorderteile:

60M anschlagen

76R in grau im Strickmuster

74R in sand im Strickmuster alle 20R je eine Abnahme auf jeder Seite (für V Ausschnitt)

mit mint bis 60cm alle 20R je eine Abnahme auf jeder Seite

mit mint 18cm ohne Abnahmen

abketten

 

Jetzt müsst ihr nur noch die Teile miteinander vernähen. Dabei bitte immer von untern (grau) anfangen, da es dann leichter ist die Farben genau in einander über laufen zu lassen. Die obersten 18cm für die Ärmel frei lassen, also nicht zusammen nähen.

 

Für die Ärmel habe ich 85M aufgenommen und dann in Runden gestrickt. Dadurch verändert sich das Strickmuster etwas. Die Rückreihen, die sonst rechts gestrickt wurden, müssen nun links gestrickt werden.

 

Übersicht Strickmuster Ärmel:

1. Reihe: 1. M. re, 2. M abheben, immer wiederholen

2. Reihe: links stricken

3. Reihe (versetzt): 1. M. abheben, 2. M re, immer wiederholen

4. Reihe: links stricken

 

Übersicht Ärmel:

85M aufnehmen

160 R in mint 

60 R in sand

Bündchen in grau re/li stricken (10R)

 

Für den Kragen habe ich auf eine lange (80cm gingen so gerade) Stricknadel die Maschen der beiden Vorderseiten und der Rückseite aufgenommen und dort auch, wie bei den Bündchen an den Ärmeln, rechts links gestrickt. 23 Reihen waren für meine Jacke ausreichend. Danach habe ich abgekettet. Allerdings standen bei mir die unteren Ecken ein wenig ab, wahrscheinlich, weil ich nicht elastisch abgekettet habe. Das sollte man auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Ich habe die Ecken dann einfach umgenäht und so einen Runden Abschluss erhalten. 

 

FERTIG! Juchuh!

 

Please reload

  • Black Pinterest Icon
  • Schwarz Instagram Icon

Solltet Ihr an weiteren Projekten von mir interessiert sein, dann folgt doch meiner Pinnwand auf Pinterest, Instagram oder Twitter

  • Pinterest - Black Circle
  • Instagram - Schwarzer Kreis

September 5, 2018

March 5, 2018

February 9, 2018

September 8, 2017

September 7, 2017

Please reload

Please reload

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now